You are here

Headshop:Blunts - Tabakblätter statt Zigarettenpapier

Wie sagte ein kubanischer Zigarrenliebhaber so schön?
"Zigaretten rauch ich nicht ... wer qualmt schon etwas, das in Papier gewickelt ist?"

Tatsächlich steigt nicht nur in den Vereinigten Staaten bzw. auf dem amerikanischen Kontinent die Anzahl der Raucher, die statt herkömmlichen Zigarettenpapier echte Tabakblätter zum Drehen benutzen. Auch in Europa finden Blunts (wie sie im Amerikanischen genannt werden) immer mehr Zuspruch und Freunde.

Blunts - ursprünglich aufgeschnittene Zigarren

Bevor speziell gefertigte Blunts auf den Markt kamen, haben sich Raucher meist dadurch beholfen einfach gekaufte Zigarren aufzuschneiden und neu mit Tabak zu füllen. Man kann sich denken, daß hierbei eine Menge Ausschuss entstand, der die Angelegenheit teilweise etwas teuer machte. Abhilfe schaffen mittlerweile aber gebrauchsfertige (und im Gegensatz zu Zigarren etwas feuchtere) Blunts, die in Einheiten von 1-3 Stück und aromasicher verpackt in vielen Tabakläden und Internetshops erhältlich sind. Zudem sind die zugeschnittenen, fertigen Blätter wesentlich leichter zu verarbeiten als trockene und brüchige Zigarrenblätter.

Vielfalt durch Aromatisierung - Blunts in vielen Geschmacksrichtungen

Besonders beliebt sind Blunts, die nicht nur typischen Tabakgeschmack versprechen, sondern mit süß-fruchtigen Aromen bearbeitet sind. Die Palette reicht hier von A wie Apfel bis Z wie Zitrone. Auch außergewöhnliche Geschmacksrichtungen wie Kaffee oder Cognac (beides gehört in vielen Kulturen unweigerlich zum Zigarrenrauch) finden großen Zuspruch unter Blunt-Fans.

Hersteller von Blunts

    Hier noch einige Hersteller bzw. Marken von Blunts (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
  • Platinum
  • Cyclone
  • Haarlem
  • Royal Blunts
  • Golden Wrap (von der Größe her eher wie Zigarettenpapier)

Partnerlink:

Verfügbar sind viele Sorten von Blunts im Paper Shop.